Raum und Psyche Bacikin
"Raum und Psyche" musikalische Leiter und Arrangeur in Zusammenarbeit mit Sasha Waltz & Friends
Charité Berlin, July 2015
 

Damir Bacikin ist ein sehr vielseitiger Musiker, der sich als Trompeter vor allem auf zeitgenössisches und solistisches Repertoire sowie Kammermusik spezialisiert hat.

Geboren 1980 in Zrenjanin/Serbien, gewann nach nur vier Jahren Trompete spielens bereits den Nationalen Trompetenwettbewerb in Belgrad 1999, ebenso einen 1. Preis 2001. Im Jahr 2000 wurde er als bester Student des Musikgymnasium Vojvodina ausgezeichnet. Er studierte in Novi Sad an der Akademie der Kunste, mit Höchster Auszeichnung und an der HfM „Hanns Eisler“ Berlin bei William Forman. Weitere Meisterkurse bei Prof. Reinhold Friedrich und Prof. Eric Aubier. Stipendiat beim DAAD und dem Förderverein HfM Hanns Eisler. Vor dem Studium in Berlin Solotrompeter des Opernhauses in Novi Sad. Seit 2005 in Berlin spielte er im Konzerthausorchester, der Kammerakademie Potsdam und als Solotrompeter im Landestheater Coburg sowohl auf modernen wie auch historischen Instrumenten. Er arbeitete mit Dirigenten wie Vladimir Jurowski, Manuel Nawri und Roland Kluttig.

Nach seinem Studium, Bacikin konzentrierte sich auf die zeitgenössische Musik als Mitglied im Ensemble „United Berlin“, in Kollaboration mit dem Zafraan Ensemble, Solistenensemble Kaleidoskop und dem Kammerensemble Neue Musk Berlin, und in enger Zusammenarbeit mit bekannten Komponisten wie Helmut Lachenmann, Vinko Globokar, Georg Katzer, Helmut Oehring, Fabian Levy und vielen anderen.

Mit dem Umzug nach Berlin verfolgte er seine Suche nach einem eigenen Klang weiter und kombinierte dabei zeitgenössische Trompetentechniken und Artikulationen mit Modern Jazz und improvisierter Musik. Beeinflußt von vielen Größen hatte er die Möglichkeiten mit Günter Baby Sommer bei der Konzertserie "Erste Bewegung" in der TU Dresden (2015) zu spielen, mit Vinko Globokar bei dem "Slow Wind" Festival, Philharmonie Ljubljana (2012) und mit Prof. William Forman sowie Prof. Gerard Presencer beim "Totally Trumpet Festival" (2011) Berlin.

Studio Aufnahmen und Mitschnitte von Konzerten mit Damir wurden bei Deutschlandfunk Köln, rbb Kulturradio, WDR, La Montaña Rusa Radio Jazz, Radio Belgrade übertragen. Die Aufnahmen und CD Produktionen mir Zafraan Ensemble Berlin, "Ensemble Nostri Temporis", Leipziger Kammesorchester, "Mekomot", Gerald Eckert ensemble "reflection K", Jakub Sarvas "Prism" für solo Trompete, Eres Holz "Mach" für solo trompete, "Efterklang", "Magnetic ghost orchestra", Szilar Mesei Ensemble, "Hannes Zerbe Jazz orchestra". Zahlreiche Festivals so wie in Deutschland, Spanien, Sweiz, Ungarn, Slowenien, Serbien, China und Hong Kong.

Am 19. Februar 2017 spielt Damir als solo Trompeter „Five Runic Songs" für solo Trompete, Horn, Fagott, Violine, Violoncello und Kontrabass, von amerikanische Komponist Jeffery Cotton mit dem Mitglieder des Ensemble- unitedberlin. Dirigiert Vladimir Jurowski, der designierte Chefdirigent des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin.

Christmas Oratorio

"Weihnachtsoratorium" J.S. Bach, Heiliggeistkirche Stralsund, Dezember 2013